Feuerwehr Iffeldorf erhält die ersten Tetra-Digitalfunkpager

30. Oktober 2020
Am Mittwoch den 21.10.2020 wurden drei neue Tetra-Pager der Firma Motorola, noch vor der offiziellen Auslieferung, an uns übergeben.

Maximilian Ditmer von der Firma Abel & Käufl brachte uns diese im Rahmen einer kleinen Veranstaltung.

Diese Alarmgeräte sorgen in Zukunft für eine optimierte Alarmierung über das neue digitale Funknetz, welches vor einigen Jahren zu Einführung des Digitalfunks aufgebaut wurde. Bisher ist das System noch im Pilotbetrieb. Ab Februar 2021 soll es aber in den ersten Leitstellenbereichen so weit sein. Unsere Leitstelle Oberland in Weilheim ist bereits dafür ertüchtigt.

Bereits 2018 fand ein flächendeckender Probebetrieb der Geräte im Oberland statt und überzeugte uns schon in jeder Hinsicht. Probleme, die angemerkt wurden, sind ausgebessert und ein Wirkbetrieb somit möglich, so Ditmer. Trotzdem hängt er an, gibt es noch Optimierungen, welche in den nächsten Jahren Schritt für Schritt eingeführt werden. Doch davon wird der Nutzer nichts merken, denn Updates werden nach der ersten Konfiguration während des Betriebs aufgespielt ohne dass das Gerät an ein Programmiergerät angeschlossen werden muss. Die Pager bringen einige Vorteile im Vergleich zu den „alten“ analogen Piepsern mit. Unter anderem gibt der neue Melder an, wenn er kein Netz hat. Somit weiß der Feuerwehrler sofort, wenn der sein aktueller Standort nicht optimal ist. Des Weiteren wird bei einem Alarm nun das Alarmstichwort und ausgewählte Einsatzdetails auf dem Display angezeigt.

Dass wir die Melder noch vor der ersten Auslieferung durch die bayernweite Ausschreibung bekommen liegt daran, dass wir ein Gewinnspiel gewonnen haben. Unser Kamerad Wolfgang Liegl, der aus beruflichen Gründen auf einigen Fachmessen für Feuerwehr und Rettungsdienst unterwegs war, entdeckte auf einer BRK Ausstellung in Weiden das Gewinnspiel der Firma Abel & Käufl. Er füllte im Namen der Feuerwehr Iffeldorf einen Zettel aus und übernahm die symbolische Teilnahmegebühr von einem Euro. Bei der Übergabe erzählte er, dass er nichts ahnend sich am letzten Tag der Ausstellung auf den Heimweg machte, währenddessen er als Gewinner gezogen wurde. Erst einige Wochen danach hatte er vom Gewinn erfahren. Wolfgang Liegl hofft das die drei Pager der Anfang sind und im Laufe des nächsten Jahres einige über die normale Beschaffung dazukommen.

Ebenfalls bei der Übergabe anwesend war stellvertretender Kommandant Markus Bauer. Er bedankte sich bei Liegl für das Ausfüllen des Gewinnspiels und bei Ditmer zum einen für das Ausrichten des Gewinnspiels und für die lange Anreise trotz Corona zum anderen hofft er auf eine enge Zusammenarbeit im Umfeld der neuen Piepser-Generation.