Monatliche Übung August

1. August 2020
Unfall auf der Baustelle

Bei der monatlichen Praxis-Übung wurden wir zu einer fiktiven Baustelle gerufen. Dort angekommen fanden wir eine Person zusammengesackt und bewusstlos auf einer Leiter vor. Es war zu erkennen, dass das Opfer mit einem Winkelschneider gearbeitet hat. Offensichtlich wurde dabei das Stromkabel verletzt und die Person hat einen Stromschlag erlitten. Zur Überraschung der Einsatzkräfte lag eine zweite Person neben der Leiter. Beim Sturz von der Leiter traf sie auf ein abstehendes Stahl-Teil wodurch sie sich schwerste Verletzungen zuzog. Der Verletzte war bei Bewusstsein und musste schnellstens versorgt werden.

Um die Gefahr eines weiteren Stromschlages auszuschließen wurde zuerst der Stecker gezogen. Anschließend konnte das erste Opfer von der Leiter geborgen und dem Rettungsdienst übergeben werden. Beim zweiten Opfer musste die Blutung gestillt und das Metallteil ohne weitere Verletzungen entfernt werden. Gegen die Schmerzen wurde vom Rettungsdienst ein Schmerzmittel verabreicht. Ruhig und konzentriert konnten die Einsatzkräfte ihre Arbeit machen und nach ca. 20 Minuten auch das zweite Opfer an den Rettungsdienst übergeben.

Der Übungsleiter war mit den Teilnehmenden sehr zufrieden. Es wurden alle Schritte nochmal durchgesprochen um Verbesserungen zu erkennen, damit in einem echten Einsatz alles klappt.