LF 8 Animation G1

Druckschlauch TKS Tragkörbe open_hlHeck

 

Atemschutzgeräte

 

Atemschutzgeräte werden von den Feuerwehrkräften dann getragen, wenn gesundheitschädliche Gase und Dämpfe am Einsatzort zu befürchten sind. Die Ausrüstung besteht aus einer Pressluftflasche (1), einer Maske (2), einem Lungenautomat (3) und einem Manometer (4) und erinnert dadurch an die Ausrüstung eines Tauchers. Das System ist unabhängig von der Aussenluft wodurch die Einsatzkräfte in Bereiche vordringen können, die sonst nicht erreichbar wären.

In der Fahrzeugkabine befinden sich zwei dieser Geräte, sodass sich die Einsatzkräfte bereits während der Fahrt ausrüsten können. Die beiden zusätzlichen Geräte, die hier dargestellt sind, dienen als Ersatzgeräte für den sog. Sicherungstrupp. Dieser Trupp ist zum Schutz des ersten Trupps immer in Bereitschaft und kann diesen nach erreichen der maximalen Einsatzdauer ablösen.